Foto-Testserien

Aus DIFA Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Testaufnahmen von Alkohol- und Trockenpräparaten

Generelle Herausforderungen

• Objekte in Flüssigkeiten bewegen sich (Erschütterungen, Konvektionsströme durch Verdunstung/Temperaturunterschiede).

• Die Tiefenschärfe ist z.T. ungenügend --> ein Stacking ist notwendig oder empfehlenswert --> dies ist nur mit unbewegten Objekten möglich.

• Bei weißem Hintergrund kann - je nach eingestellter Belichtungsmessung, die auch von der gewählten Kamera abhängt - eine manuelle Überbelichtung von 1-2 Blendenstufen notwendig sein – je nach Vergrößerung mehr oder weniger. Dies muss jeweils am Blitz eingestellt werden und erfordert eine sorgfältige Objekt- und Hintergrundausleuchtung sowie eine Reihe von Testfotos.

• Das Drehen am Stativ (Bewegen des Arms, der die Kamera hält) verursacht Vibrationen bzw. Erschütterungen, die sich bis in die Bodenplatte fortsetzen: Das Objekt bewegt sich; die Fokussierung wird erschwert.

• Bei starker Vergrößerung sind Objektiv und damit Blitzköpfe sehr nahe am Objekt. Damit ergibt sich manchmal mehr Seitenlicht als Auflicht, was evtl. auch zu unerwünschtem Streulicht führen kann.

• Bei der Positionierung des Objekts auf einer erhöhten Unterlage ergibt sich ein Durchlichteffekt aufgrund der Reflektion des Lichts von der (weißen bzw. hellen) Unterlage.

• Bei starker Vergrößerung verursacht schon das Drücken des Auslösers Vibrationen/Schärfenebenenverschiebungen. Als Abhilfe empfiehlt sich die Verwendung einer Fernbedienung sowie, je nach Kameramodell, auch eine Vorauslösung des Spiegels.

Canon EOS5 Mark III mit MP-E 65 mm an Kaiser Reprostativ

...


Canon EOS5 SR mit MP-E 65 mm an Kaiser Reprostativ

...

...

Um das Potenzial der Stacking-Ausrüstung zu testen, wurde auch mit Aufnahmen lebender Tiere experimentiert. Durch einen transparenten Behälterdeckel hindurch gelangen qualitativ gute Aufnahmen von am Deckel sitzenden Spinnen. Voraussetzung ist allerdings, dass die Tiere absolut still sitzen.

Canon EOS 5D Mark III mit Novoflex-Balgen und MP-E 65 mm an Kaiser Reprostativ

• wie oben und zusätzlich durch Länge des Auszugs (geringe) Instabilität, die aber ausreicht, um zu Unschärfen zu führen

Canon EOS 5D SR in Kombination mit einer Blitzanlage


Sony ILCA 77II mit Sigma 105mm Makroobjektiv und Raynox DCR-250 Makrokonverter an Kaiser Reprostativ


Sony ILCA 77II mit Sigma 105mm Makroobjektiv und Mikroskopobjektiv Mitutoyo 20x an Kaiser Reprostativ

Bei der Kombination einer Brennweite von 105mm und dem Mikroskopobjektiv Mitutoyo 20x treten starke Vignettierungen auf. Diese sind erst bei Brennweiten ab 200mm kein Problem mehr. Der Abstand zwischen Objekt und Objektiv ist sehr gering, dies erschwert es ungemein, genügend Licht für die Fotografie auf das Objekt zu bekommen. Insgesamt gesehen ist das Mikroskopobjektiv Mitutoyo 20x keine wirklich gute Option für die Fotografie. Die Fotos werden flau und geraten immer leicht unscharf. Testfotos

Makrofotos "aus der Hand" und ohne Stacking

Die Objekte sind zwar nicht durchgehend scharf, doch wenn darauf geachtet wird, dass z.B. die Augen der Tiere im Schärfebereich liegen bzw. das Motiv sinnvoll in Vorder-, Mittel- und Hintergrund aufgeteilt wird, lassen sich auch ohne Stativ und ohne Stacking brauchbare Fotos anfertigen. Dies ist vor allem für Freilandaufnahmen oder bei Sammlungsbesuchen interessant.

Bildbearbeitung

Bemerkungen zur Nachbearbeitung

Auch wenn das Objekt selbst unbeweglich im Gel liegt, kommt es vor, daß Luftblasen, Fasern, Härchen oder andere Verunreinigungen in der Alkoholschicht oberhalb des Objekts sich leicht bewegen oder durch die Bewegung der Kamera (Änderung des Aufnahmeabstands!) von Bild zu Bild etwas unterschiedliche Positionen relativ zum Motiv einzunehmen scheinen. Dann kommt es zu „Bewegungsspuren“ wie bei den mit roten Pfeilen markierten Luftblasen.
Der blaue Pfeil zeigt eine bei der Bildbearbeitung nur teilweise entfernte Luftblase. Verunreinigungen, die das Motiv berühren oder überschneiden, sollte man am besten stehenlassen. (Springspinne; Salticidae)

Salticidae sp SMNK-1201 02-m1 1024-m2 Pfeile.jpg